Vor­schau Bild 1Vor­schau Bild 2Vor­schau Bild 3Vor­schau Bild 4
Anzeigefenster für die Bilder
zurück zur Projektbeschreibung

Soest

Entwicklung der ehem. Adam-Kaserne

Die Stadt Soest will die Colonel-BEM-Adam-Kaserne mit der REGIONALE 2013 zu einem kreativen Arbeits- und Wohnstandort entwickeln.
Die historische Kasernenanlage im Süden und drei neue Quartiere im Norden öffnen sich zu einer grünen Mitte. Die historische Achse wird als Rückgrat der Anlage gestärkt. Weithin sichtbarer Orientierungspunkt ist der Turm mit einem Turmrestaurant am Eingang.
Drei neue Quartiere im Norden reihen sich als ablesbare, selbständige Cluster aneinander. Sie werden der „militärischen“ Strenge der historischen Kasernengebäude gegenübergestellt. Die Cluster bilden überschaubare, identitätsstiftende Nachbarschaften für die zukünftigen Nutzer. Die Quartiersplätze sind jeweils lebendige Mittelpunkte, um die sich kleine Versorgungsstützpunkte mit Läden, Praxen und Betreuungsangeboten entwickeln.
Die grüne Mitte vermittelt als Erholungs- und Rückzugsraum eine neue Qualität, die in die umgebende Bebauung ausstrahlt.
siehe auch: Städtebaurecht
Auftraggeber:
Stadt Soest
Wettbewerb:
2012, 1. Preis mit Seelemann Landschaftsarchitekten und raumleipzigarchitekten
Plangebiet:
ca. 10 ha