Vor­schau Bild 1Vor­schau Bild 2Vor­schau Bild 3Vor­schau Bild 4Vor­schau Bild 5Vor­schau Bild 6Vor­schau Bild 7
Anzeigefenster für die Bilder
zurück zur Projektbeschreibung

Leipzig

Kindertagesstätte "Schatzkiste"

Im ruhigen, durchgrünten Blockinnenbereich zwischen dem Baukomplex des Altenwohnheimes Martin Andersen Nexö im Norden und dem Gelände der ehemaligen Behindertenwohnstätten an der Riebeckstraße entsteht die neue Kindertagesstätte „Schatzkiste“.

Die Einrichtung ist mit einem integrativen Konzept geplant.
Es sind ca. 200 Plätze in 4 Krippengruppen, 7 Kindergartengruppen und 3 Gruppen für schwer behinderte, heilpädagogisch zu betreuende Kinder vorgesehen.
Das Konzept ermöglicht die weitestgehende Gemeinsamkeit aller Kindergruppen und zugleich die wichtigen Rückzugsbereiche und Orte für die individuelle Betreuung.

Das Gebäude ist als winkelförmiger, 2-geschossiger Neubau geplant. In Ost-West-Richtung ist er parallel zu der interne Wirtschaftsstraße orientiert, in Nord-Süd-Richtung nimmt der Bauflügel die prägende Struktur der Bestandsgebäude auf. Dieser Gebäudeteil schiebt sich in den Straßenraum vor und markiert die Eingangssituation aus Richtung Kregelstraße.
Ein offener Vorplatz mit Anschluss der notwendigen Stellflächen leitet zum großzügigen 2-geschossigen Foyer der Einrichtung.
Bauherr:
SAH Städtische Altenpflegeheime Leipzig gGmbH
Planung:
2013
geplante Fertigstellung:
2014