Vor­schau Bild 1Vor­schau Bild 2Vor­schau Bild 3Vor­schau Bild 4Vor­schau Bild 5Vor­schau Bild 6Vor­schau Bild 7Vor­schau Bild 8
Anzeigefenster für die Bilder
zurück zur Projektbeschreibung

Leipzig

Schule am Auwald Erweiterung und Sanierung

Es ist eine Mensa für die Grundschüler der 1. bis 4. Klasse der 5-zügigen Auwaldschule neu zu erstellen. Die Kapazität beträgt ca. 550 Essen. Zu den insgesamt 4 Speiseräumen werden die entsprechenden Küchenbereiche, Sanitär- und Personalräume realisiert. Die drei großen Speiseräume können bei Bedarf als Unterrichtsräume zur Verfügung stehen.
Außerhalb der Betriebszeiten sind für die Mensa auch zusätzliche Nutzungen für das Stadtquartier vorgesehen.
Der Neubau wird unmittelbar an der Grundstücksgrenze zur Rödelstraße geplant und öffnet den Durchgang in Richtung Haupteingang und Pausenhof. Die Aufenthaltsflächen der Schüler orientieren sich in den ruhigen, besonnten Schulgarten. Ein Vordach schirmt die Zugangsbereiche sowohl in die Mensa als auch in die Lagerflächen ab. Das denkmalgeschützte Bestandsgebäude erhält insgesamt neue Fenster nach historischem Vorbild. Der Austausch der 280 Fenster erfolgt abschnittsweise im laufenden Betrieb. Das bestehende Untergeschoss wird komplett horizontal und vertikal neu abgedichtet. Wegen der Lage im Hochwassergebiet gilt eine besondere Beanspruchung. Die Horizontalsperre wird im Diamant-Sägeverfahren eingebracht.
Auftraggeber:
Stadt Leipzig AGM
Planung:
2016