Vor­schau Bild 1Vor­schau Bild 2Vor­schau Bild 3Vor­schau Bild 4
Anzeigefenster für die Bilder
zurück zur Projektbeschreibung

Leipzig

Altes Messegelände Leipzig

Das Alte Messegelände, 1913 als erste moderne Messe in Deutschland entstanden, erhält seit dem Neubau der Neuen Messe im Norden der Stadt neue Funktionen und Aufgaben.
Kernpunkte des Konzepts sind die Ausprägung des sog. Messekarrees als "Stempel" im Stadtgrundriss, die Gestaltung der Straße des 18. Oktober als grüne Messeachse zwischen Rathaus und Völkerschlachtdenkmal, die Bebauung um den deutschen Platz mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie die Etablierung einer Automeile mit ergänzenden gewerblichen Nutzungen im südlichen Messegrund.
Die Planungsleistungen reichen von der Rahmenplanung über die Bauleitplanung und städtebaulichen Oberleitung für Einzelprojekte bis zur Gestaltung von Plätzen und Straßenräumen.
siehe auch: Stadtgestaltung
Auftraggeber:
Stadt Leipzig, LEVG GmbH
Gutachterverfahren:
1992
Realisierung:
seit 1995
Plangebiet:
ca. 120 ha